ICH – DU – WIR: Auch Schule ist ein Team-Sport

Beim Fußball ist jedem klar: „Die Kraft der Mannschaft ist jedes individuelle Team-Mitglied. Die Kraft jedes Team-Mitglieds ist die Mannschaft.“ (Phil Jackson, US-amerikanischer Basketballtrainer)
In der Schule, so denken viele, ist Einzelkämpfertum das Wichtigste. Der Beste kommt am weitesten…

Wozu gibt es die IDW-Stunde?

„Nach unserer Überzeugung gibt es kein größeres und wirksameres Mittel zu wechselseitiger Bildung als das Zusammenarbeiten.“ (Johann Wolfgang von Goethe) Ohne Klassenkameraden und ohne ein angenehmes Klassenklima tut sich jeder Schüler und jede Schülerin viel schwerer, sich in der Schule und im Unterricht zurechtzufinden. Mitstreiter braucht jeder, der sich mit Erfolg beweisen will. Dafür ist es ganz wesentlich, dass die Schüler einer Klasse und bestenfalls die ganze Schulfamilie als Team zusammenarbeiten. Um dies erreichen zu können, ist es auch notwendig, dass die Schüler ihre eigenen Stärken und Schwächen erkennen und lernen, damit umzugehen.

Welche Inhalte werden in IDW vermittelt?

Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es an unserer Schule die IDW-Stunde, in der der Klassenleiter zusammen mit der Grundschullotsin die Kinder dabei unterstützt, sich selbst (ICH), ihre nächsten Mitmenschen (DU) und die eigene Klasse (WIR) kennenzulernen und sich im Lebensraum Schule zurechtzufinden. Zu den Inhalten, die die Lehrkräfte im diesem sozial-geprägten Unterrichtsfach vermitteln, gehören u. a.:

  • fächerübergreifenden Lernen lernen
  • sich selbst und andere wahrnehmen
  • in Dialog miteinander treten
  • Gruppendynamik erleben und verstehen
  • Toleranz üben

Das Schulentwicklungsteam