Der Schülerforschungswerkstatt-Tag am Kepler

130 begeistere Schülerinnen und Schüler, 3 Werkstatträume und 10 Workshops – das ist die erfolgreiche Bilanz der Schülerforschungswerkstatt bereits im zweiten Jahr ihres Bestehens!

Weil die Schülerinnen und Schüler hauptsächlich in ihren Workshops basteln und tüfteln und die Arbeit der anderen Gruppen gar nicht so kennen, bot der Schülerforschungswerkstatt-Tag die Möglichkeit, dass sich die Jungs und Mädels gegenseitig ihre Werkstätten vorstellen und sich gegenseitig besuchen konnten. Es war sehr viel geboten: Von Knobel- und Bastelspielen über das Programmieren von Robotern bis zum Löten von kleinen Figuren mit LED’s konnte man nicht nur Vieles bestaunen, sondern gleich praktisch ausprobieren. Nicht nur einmal war danach unter den Schülern der Ausspruch zu hören: „Das ist ja toll, was die in dem Kurs machen – den möchte ich auch noch besuchen.“

Bevor der Startschuss für alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler der SFW gegeben wurde, durften erst die Viertklässler der Clausnitzer- Schule die SFW am Kepler besuchen. Zunächst erhielten sie in einem kurzen Vortrag von unseren IT-Spezialisten Einblicke in die Programmier-Technik mit Arduino und danach haben die Grundschüler in vier Stationen das weitere Angebot der verschiedenen Werkstätten kennengelernt und mit großer Begeisterung auch Vieles ausprobiert.

Weitere Eindrücke finden Sie im Bericht im ONetz.

V. Haucke [Schuljahr 2018/19]