Image

Kunst

Im Fach Kunst erwerben die Kinder und Jugendlichen die Kompetenzen, die sie zur Orientierung in einer zunehmend von Bildern geprägten Welt benötigen. („Bild“ wird im Lehrplan als umfassender Begriff für zwei- und dreidimensionale Werke, bildliche Informationen, Prozesse und Situationen visueller Erfahrung verstan­den.) Die Schülerinnen und Schüler erfahren ihre Umwelt als gestaltet und als gestaltbar. Die eigene bildne­rische Praxis und die theoretische Auseinandersetzung mit Werken der Kunst- und Kulturgeschichte sind im Unterrichtsgeschehen eng ineinander verzahnt. Auf diese Weise trägt das Fach Kunst zur Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben bei.

An geeigneten Beispielen aus der Bildenden Kunst und der gestalteten Umwelt (Produktdesign, Architektur und Kommunikationsdesign) entwickeln die Schülerinnen und Schüler ein Verständnis dafür, warum Men­schen immer Bilder produziert haben (Kunst- und Kulturgeschichte) und sie überall produzieren (interkultu­relle Aspekte). So leisten die im Fach Kunst erworbenen Kompetenzen einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der eigenen Individualität und einer vielschichtigen Wahrnehmung. Dazu gehören:

  • Persönlichkeitsbildung durch die Förderung von ästhetischem Genuss, Imagination und kreativer Gestaltung
  • Wertschätzung und Verständnis von Bildern, die den Schülern fremd – oder auch schon vertraut – sind, z.B. auf Reisen, in Museen oder Medien
  • aktive Mitgestaltung der eigenen Umgebung im privaten und öffentlichen Raum

(Quelle: LehrplanPLUS: Selbstverständnis des Faches Kunst und sein Beitrag zur Bildung)

 

“KUNST VERBINDET“

unter dieser Überschrift versteht die Fachschaft Kunst am Kepler-Gymnasium ihre Tätigkeit.
Dabei ermöglichen alle Betätigungsfelder der Kunst für die Schüler*innen ein gemeinsames Betreten und Betrachten von Neuland aus unterschiedlichen Standpunkten.

Eine kleine Auswahl unserer Projekte:

Gemeinsames Kunstprojekt der Partnerschulen

Kepler-Gymnasium Weiden und Handelsakademie & Gymnasium Marienbad

Kepler Tasse

Von Schülerinnen und Schülern der 11. Jahrgangsstufe entworfen stellen die beim Porzellanhersteller Christian Seltmann in Weiden in limitierter Auflage produzierten Kepler-Tassen nicht nur ein beliebtes Geschenk an SchulabgängerInnen sondern mittlerweile auch begehrte Sammlerstücke dar.

Farben aus der Tiefe

Die TeilnehmerInnen eines P-Seminars Kunst entwickelten das Projekt „Farben aus der Tiefe“, konnten für die Umsetzung einen regionalen Sponsor gewinnen und so im Innenhof des Schulgebäudes eine Skulptur aus gefärbtem Schaumglas errichten.

WEIDEN SCHAFFT LEIDEN SCHAFT

Die fünfzehn Stadteile Weidens zu verbinden ist damit gelungen, dass in einem groß angelegten Projekt SchülerInnen jahrgangsübergreifend Kanaldeckel gestalteten und fertigten, die über das gesamte Stadtgebiet verteilt zu finden sind...

KUNSTZUMZIEHN

Ab sofort gibt es die Möglichkeit, qualitätsvolle Kunst in schachtelgroßem Kleinformat zu erwerben! Dazu wurde ein Automat in einem Projekt, das von SchülerInnen eines P-Seminars Kunst geplant und ausgearbeitet wurde so umgestaltet, dass er gleichzeitig als Ausstellungsort und Verkaufseinrichtung dient.