(Hoch-)Begabtenförderung

Begabung


Grundsätzlich ist jedes Kind begabt; ein Kind, das an das Gymnasium übertreten konnte, stellte seine persönliche Begabung bereits unter Beweis. Und wir am Kepler-Gymnasium haben es uns zur Aufgabe und Herzensangelegenheit gemacht, die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen besonders zu fordern und zu fördern.

Das Kepler-Gymnasium Weiden ist eines der acht Gymnasien in Bayern, an denen besonders begabte Schülerinnen und Schüler in eigenen Begabtenklassen gefördert werden.

Das Konzept dieser Begabtenklassen geht von einem Programm aus, das durch Ergänzungen der Stundentafel anspruchsvoll ist und jedem Einzelnen Möglichkeiten zur Vertiefung bietet. Eine Verkürzung der achtjährigen Ausbildungsdauer des Gymnasiums ist nicht vorgesehen. Die Begabtenklassen beginnen mit der 5. Jahrgangsstufe.

 

Personorientierter Unterricht


Unsere Lehrkräfte unterstützen die Kinder und Jugendlichen dabei, ihre Begabungen und Potenziale zu entdecken und zur Entfaltung zu bringen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit liegt darauf, die Schüler zu Selbstständigkeit und sozialer Verantwortung anzuleiten. Es geht uns nicht nur darum, Schwächen zu beheben, sondern vor allem auch Stärken zu fördern.

Außerhalb des regulären Unterrichts finden die Schüler Ansprechpartner, die sie bei schulischen Anliegen unterstützen: Der Beratungslehrer, die Schulpsychologin, Stufenbetreuer, Verbindungslehrer, Schulsozialpädagogin und Mentoren.

Um bei fachlichen Problemen weiterzuhelfen, bieten Fachlehrkräfte eine offene Lernsprechstunde an. Wer Unterrichtsstoff nicht verstanden hat, Hilfestellung für eine bevorstehende Schulaufgabe sucht oder merkt, dass Wissensgrundlagen wackelig sind, kann hier unangemeldet vorbeikommen, nachfragen und sich Hilfe holen.

 

Stärkung der sozialen Kompetenzen


In der 5. Jahrgangsstufe finden die Schüler in einer Ich-Du-Wir-Stunde Zeit, ihre personalen und sozialen Kompetenzen auszubilden.
In der 7. Jahrgangsstufe gibt es im Rahmen von Coaching Gesprächsangebote zwischen einer Lehrkraft und einem Schüler bzw. einer Schülergruppe, um den Kindern und Jugendlichen Gelegenheit zu geben, das eigene Verhalten im Schulalltag zu reflektieren sowie Lösungen für Lernschwierigkeiten zu suchen und einzuüben.

 

Begabtenklassen


Unsere Begabtenklassen (B-Klassen) werden auch Modellklassen oder Hochbegabtenklassen genannt.

Begabungsmodell


Das Kepler-Gymnasium Weiden ist eines der nur acht Gymnasien in Bayern, an denen besonders begabte Schülerinnen und Schüler in eigenen Begabtenklassen gefördert werden.

Folie Bedürfnisse


Das Konzept dieser Begabtenklassen geht von einem Programm aus, das durch Ergänzungen der Stundentafel anspruchsvoll ist und jedem Einzelnen Möglichkeiten zur Vertiefung bietet. Die Begabtenklassen beginnen mit der 5. Jahrgangsstufe. 

Folie Das Besondere

 

An wen richtet sich dieses Angebot?


Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit einer überdurchschnittlichen Begabung. Die Auswahl für die Begabtenklasse nehmen wir mit großer Sorgfalt vor. Zum einen orientieren wir uns dabei an den Grundschulleistungen, wobei das Jahreszeugnis der 3. Jahrgangsstufe und das aktuelle Notenbild in der 4. Jahrgangsstufe zugrunde gelegt werden. Zum anderen führen wir am Kepler-Gymnasium einen psychologisch fundierten Intelligenz-Test sowie einen Test-Unterricht durch. Zusätzlich führen wir eingehende Gespräche mit den Eltern.

Folie Wie arbeiten wir

 

Was erwartet die Schülerinnen und Schüler einer Begabtenklasse?


Übersicht über Zusatzprogramm und Enrichment.pdf

Stundentafel Begabtenklasse 5. und 6. Jgst.pdf

 

Zusatzprogramm

Das Kepler-Gymnasium bietet Schülerinnen und Schülern ein interessantes und anspruchsvolles Zusatzprogramm.


In der Begabtenklasse werden die Lernziele des naturwissenschaftlich-technologischen und des sprachlichen Gymnasiums sinnvoll verbunden. Nach einem behutsamen Beginn in den Jahrgangsstufen 5 und 6, in denen die Schüler*innen durch Coaches begleitet werden und ihre personalen und sozialen Kompetenzen im Fach PeSo stärken, werden sie Schritt für Schritt zur vertieften und eigenständigen Erarbeitung der Lerninhalte geführt. Durch besondere Anreicherungsangebote werden die individuellen Leistungsschwerpunkte der Schüler*innen zur Entfaltung gebracht. Die Arbeit an fächerübergreifenden Projekten vermittelt Schlüsselqualifikationen und erweitert das Methodenrepertoire.

 

Enrichment

Die Schüler*innen der Begabtenklasse können sich in Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen sowie als Tutoren engagieren und sich so in die Schulfamilie des Kepler-Gymnasiums einbringen und integrieren. Am Ende der Schulzeit stellen wir ein Zertifikat der Verantwortung aus.

Die aktuellen Termine für den Übertritt finden Sie hier.