Zusatzprogramm und Enrichment

„Ich sehe mich uns sehen!“
Verantwortung für sich selbst und andere übernehmen lernen – gibt es das als Unterrichtsfach? Ja, gibt es.

PeSo – Was ist das?

In der 5. Jahrgangsstufe hat das Kepler-Gymnasium für die Hochbegabtenklasse ein Unterrichtsfach eingeführt, das die Schülerinnen und Schüler für ihre eigene Person und auch für ihre Mitmenschen sensibilisieren soll. Gerade das Erkennen und Ausweiten Personaler und Sozialer Kompetenzen stellt einen wichtigen Faktor im Leben eines Heranwachsenden dar, damit er sich in seinem sozialen Umfeld, in der Gesellschaft sowie in der Arbeitswelt behaupten kann.

PeSo – Wozu gibt es das?

Nach jahrelanger Erfahrung im pädagogischen Umgang mit hochbegabten Schülerinnen und Schülern ist uns bewusst geworden, dass gerade diese Kinder neben den kognitiven und methodischen Fähigkeiten auch ihre sozialen und personalen Kompetenzen ausbauen müssen.
Unserer Schule liegt die Ausbildung dieser Anlagen bei Schülerinnen und Schülern der Hochbegabtenklassen sehr am Herzen, so dass diese neben dem Unterricht in PeSo (5. und 7. Jgst.) seit dem Schuljahr 2015/16 auch ein personorientiertes Coaching genießen dürfen.

Coaching – Was ist das?

In der 5. und 6. Jahrgangsstufe gibt es eine Unterrichtsstunde im Stundenplan, in der drei Coaches (Kernfachlehrer) gleichzeitig für persönliche Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler offene Ohren haben. Die Heranwachsenden können in dieser Zeit in Kleingruppen, aber auch in Einzelgesprächen mit der Lehrkraft klären, was in kein Unterrichtsfach passt.

Coaching – Wozu gibt es das?

Das Ziel des Lehrerteams ist es, die Schülerinnen und Schülern dabei zu unterstützen ihr Handeln zu reflektieren und mehr Vertrauen in ihr eigenes Tun zu gewinnen. Die Jugendlichen lernen mit Hilfe des Coaches, sich mit ihrem Lern-, Leistungs- und Sozialverhalten gezielt auseinanderzusetzen. Dabei entwickeln sie einerseits Strategien, ihr Arbeitsverhalten zu optimieren, andererseits erarbeiten sie Möglichkeiten, ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern.
Zudem können sich bei den Lernenden Interessensgebiete herauskristallisieren, die in Enrichment- oder Zusatz-Programmen aufgegriffen werden können.

„How Coaching Works“ (externer Link zu YouTube)

Sowohl in PeSo als auch mit Hilfe von Coaching lernen die Kinder und Jugendlichen Schritt für Schritt, dass sie Verantwortung für sich selbst übernehmen müssen und wie sie mit dieser Verantwortung umgehen können. Aus diesem Bewusstsein heraus erkennen die Schülerinnen und Schülern folglich, dass sie auch anderen – z. B. ihren Klassenkameraden – gegenüber eine Verantwortung haben, die sie nicht einfach links liegen lassen dürfen.
In der Mittelstufe wird das Unterrichtsfach PeSo dann weitergeführt, indem die Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler im kommunikativen und sozialen Bereich (Kommunikation und Soziales) gefördert werden.

„Zertifikat der Verantwortung“

Die Schule stellt für die Schülerinnen und Schüler nicht nur einen Lernort dar. Vor allem das Leben innerhalb der Schulfamilie bietet den Kindern und Jugendlichen einen Wert, den ihnen viele Erfahrungen bietet. Die Schülerinnen und Schülern haben viele Möglichkeiten, sich am Schulleben zu beteiligen und in der Schulfamilie zu integrieren. Das Zertifikat der Verantwortung soll die Schülerinnen und Schüler motivieren, sich über den unterrichtlichen Rahmen hinaus sozial zu engagieren.

  • SMV
  • Soziale Projekte im Klassenverband
  • Lernmittelfreie Bücherei
  • PeSo / KoSo
  • Schulsanitätsdienst
  • Umwelt AG
  • Schülerzeitung
  • Technikgruppe
  • Sozialpraktikum
  • Schülerlesebücherei
  • Tutor
  • Klassensprecher
  • Absentenheftführer
  • uvm.

Für ihr Engagement werden die Jugendlichen am Ende der 10. Jahrgangsstufe belohnt, wenn sie die gesammelten Bescheinigungen über ihre sozialen Aktivitäten in einem Portfolio abgeben. Sie erhalten ein Zertifikat, das ihre Stärken im sozialen Bereich zusammenfasst und für Bewerbungen oder Stipendien dokumentiert.