Herzlich willkommen!

auf der Homepage des Kepler-Gymnasiums Weiden.

Wenn Sie zum ersten Mal hier sind oder etwas Bestimmtes suchen, können Sie auch die Suchfunktion oben rechs nutzen.

Überblick über die aktuellen Mitteilungen:

  • Informationen zum Übertritt für das Schuljahr 2016/17 (mehr...)
  • Tennis Schulmannschaften des Kepler Gymnasiums Weiden (mehr...)
  • Informatik-Biber: Kepler-Schüler/innen räumen ab (mehr...)
  • Kepler-Gymnasium wird Bayerischer Vizemeister im Fußball (mehr...)
  • Audiobeitrag über die Projekttage am Kepler-Gymnasium (mehr...)
  • Latein-Unterricht am Limes (mehr...)
  • Wieder über 400 Kängurus am Kepler (mehr...)
  • Oh là là, Kepler! (mehr...)
  • Wiedersehen mit italienischen Freunden (mehr...)

Informationen zum Übertritt für das Schuljahr 2017/18

Alle Informationen zum Übertritt für das kommende Schuljahr sind online im Bereich Schulportrait -> Aufnahme zu finden. Den aktuellen Flyer zum Übertritt per 01.08.2017 können Sie hier als pdf-Datei herunterladen.

Die Informationen zur Aufnahme in die Hochbegabtenklasse finden Sie ebenfalls im Bereich Schulportrait unter dem Punkt Hochbegabtenklasse. Auch hierfür gibt es einen aktuellen Flyer als pdf-Datei zum Herunterladen.

↑ nach oben

 

Tennis Schulmannschaften des Kepler Gymnasiums Weiden

Alle 3 Schulmannschaften, die im Schuljahr 2016/17 an dem Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia teilgenommen haben, wurden Stadtsieger. Auch gilt für alle 3 Mannschaften, dass dies nicht nur auf die guten Einzelleistungen, sondern auf jeweils geschlossene Mannschaftsleistungen zurückzuführen ist.

Die Jungen III (Jahrgänge 2003-2005) siegten gegen das AGW, mussten dann aber gegen die Schönwerth-Realschule Amberg – trotz deren dezimierten Antretens – die Punkte in Amberg lassen und als Stadtsieger ausscheiden.

Die Jungen II (Jahrgänge 2000-2002) siegten auf Stadtebene gegen die Hans-Scholl-Realschule und trafen dann wieder einmal auf die privaten Schulen Pindl aus Regensburg im Bezirksfinale. Die Spiele waren auf hohem, das Einzel von Markus Maier auf sehr hohem Niveau. Es langte aber nur zum 2. Platz auf Bezirksebene.

Die Mädchen IV (Jahrgänge 2004-2006) mussten im Schuljahr am längsten auf ihren Einsatz warten. Hochmotiviert bestritten sie das Bezirksfinale in äußerst spannenden Matches gegen das AGW und gingen letztendlich als Siegerinnen hervor. Bei dieser Wettkampfklasse endet der Wettbewerb mit dem Bezirksfinale.
Bei den Jungen II können leider 5 Stammspieler jahrgangsbedingt im kommenden Schuljahr nicht mehr teilnehmen. Aber die Jungen und die Mädchen der Jahrgänge 2001 – 2006 dürfen sich schon heute auf ihre Schul-Tennis-Begegnungen 2018 freuen.

Andrea Kormann

↑ nach oben

 

Informatik-Biber: Kepler-Schüler/innen räumen ab

Von der fünften Klasse bis hin in die Oberstufe nahmen Schülerinnen und Schüler des Kepler-Gymnasiums wiederum am Informatik-Wettbewerb „Informatik-Biber“ teil. Dabei lösten sie alleine oder im Team teils knifflige Aufgaben am Computer.
Bei der Preisverleihung durfte die Schulleiterin Frau Bloch zweimal zu einem ersten Rang und sogar 27mal zu einem zweiten Rang gratulieren. Darüber hinaus gab es zahlreiche Drittplatzierte sowie Schülerinnen und Schüler, die eine Anerkennung erhielten.
Das Foto zeigt die Preisträger zusammen mit der Schulleiterin Frau Bloch:

Venzl Lukas (6c), Schindler Noah, Winderl David (alle 6d), Babo Ludwig, Michl Rebecca, Nemcsok Oliver, Ockl Judith, Reil Lukas (alle 6e), Kolodziejski Jonas (7a), Reis Kilian, Stich Isabella, Stöckl Alea (alle 7d), Mammedrehimli Mermer, Neumann Elias. Schlosser Marie Luise, Schmerber Oliver (alle 8a), Krämer Lukas, Loibl Johannes, Neumann Felix (alle 8b), Gollwitzer Christoph, Graser Anna, Greger Christine (alle 8e), Dutar Mehmet, Feuerer Jonas, Jatzwauk Christopher, Tran Jonas (alle 10a), Stangl Niklas, Graf Paul (alle 10c), Faltenbacher Johannes (10f), Bauer Tobias, Rösch Felix (alle K12).

↑ nach oben

 

Kepler-Gymnasium wird Bayerischer Vizemeister im Fußball

Die besten Schulmannschaften Bayerns ermittelten in Fürth, im Rahmen der Mannschaftswettbewerbe für bayerische Schulen, die Landessieger im Fußball. 200 Schülerinnen und Schüler waren aus ganz Bayern angereist. In der Wettkampfklasse Jungen 3 hatte sich das Kepler Gymnasium neben der Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg (Partnerschule des FC Augsburg) und dem Theodolinden-Gymnasium München (Leistungssportschule Fußball, Partnerschule des FC Bayern München, TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching) qualifiziert. Weiterlesen...

↑ nach oben

 

Audiobeitrag über die Projekttage am Kepler-Gymnasium

Die Projektgruppe „Radio“ unter Leitung von Frau Stiegler, Herrn Skupin und Herrn Wagner hatte sich die Aufgabe gesucht, einen Audiobeitrag über die Sonnen-Projekte zu erstellen. Professionellen Input bekamen die jungen Radiomacher zunächst bei einem Workshop im Studio von Radio Ramasuri. Anschließend wurden O-Töne gesammelt, Sprechertexte verfasst und aufgenommen und am Ende wurden die Schnipsel geschnitten und mit Musik unterlegt. Den fertigen Beitrag kann man hier anhören.

↑ nach oben

 

Latein-Unterricht am Limes

Am Montag, den 19. Juni erkundeten die Latein-Schüler der 6. Klassen des Kepler-Gymnasiums zusammen mit ihren Lehrkräften Theresa Bäuml, Alexander Weiß und Claudia Baumast-Birner Castra Regina, während die Lateinschüler/innen der 9. Klassen am 29.06.17 zusammen mit den Lehrkräften Andrea Kormann und Susanne Antony auf den Spuren des Limes, der zum Unesco-Welterbe zählt, wandelten und das Limesmuseum beim römischen Lager Ruffenhofen besuchten. Weiterlesen...

↑ nach oben

 

Wieder über 400 Kängurus am Kepler

Kein anderer Mathematikwettbewerb kann so viele Schüler begeistern wie der internationale Känguru-Wettbewerb. Auch diese Jahr tüftelten wieder 454 Schülerinnen und Schüler fast zwei Schulstunden über den Multiple-Choice Aufgaben, die beispielsweise so aussahen:

In der Zeitung steht, dass am vergangenen Wochenende über 800 Frauen und Männer beim Teamlauf „Rund um den Steinberg“ dabei waren. Genau 35% der Teilnehmenden waren Frauen, und es waren 252 Männer mehr als Frauen. Wie viele Frauen und Männer nahmen insgesamt teil?
(A) 802 (B) 810 (C) 822 (D) 824 (E) 840

Na, wer findet die richtige Antwort? Vielen Schülern gelang dies und so konnten sie sich am Ende über eine Urkunde und ein kleines Geschenk freuen.

Maja Wagner aus der Klasse 5e errang sogar einen von drei ersten Preisen und konnte sich zugleich über einen Sonderpreis für das beste „Känguru“ der Schule freuen. Philipp Schwemin aus der Klasse 6a und Julian Maier aus der Klasse 7a gewannen ebenfalls einen ersten Preis.
Außer ihnen konnten Schulleiterin Sigrid Bloch und Organisatorin Claudia Steffen noch einer Schülerin und einem Schüler zu einem 2. Preis und 12 Schülerinnen und Schülern zu einem 3.Preis gratulieren.

C. Steffen [Schuljahr 2016/17]

↑ nach oben

 

Oh là là, Kepler!

Zwei Schüler des Kepler-Gymnasiums Weiden nahmen am französischen Vorlesewettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft Regensburg in der Kategorie für Fortgeschrittene teil und kehrten mit dem ersten und dem zweiten Platz zurück. Amelie Löw und David Hentschke, beide 9. Jahrgangsstufe, stellten sich souverän der strengen Jury aus französischen Muttersprachlern. Weiterlesen...

↑ nach oben

 

Wiedersehen mit italienischen Freunden

Eine Gruppe von 22 italienischen Schülern und Schülerinnen aus Carpi hatte sich aufgemacht, um ihren deutschen Austauschpartnern in Weiden den Gegenbesuch im Rahmen des Schüleraustausches abzustatten. Betreut wurden die Gruppen auf italienischer Seite von Emma Giurlani und Julia Stegmann und auf deutscher Seite von Ursula Bock und Karina Ertl.

Das Programm war vielfältig und beinhaltete Besuche in Nürnberg und Regensburg. In Weiden wurde neben Kultur auch Kulinarik geboten. In Bayern gehört es dazu, dass man auch weiß, wie Bier hergestellt wird. Das wurde den italienischen Gästen bei einer Brauereiführung in Weiden erklärt. Nicht nur für die italienischen Schüler war es interessant Einblicke in die regionale Küche zu bekommen. Familie Riebl hatte sich bereit erklärt, den Schülern einen kleinen Kochkurs zu geben. So wurde in deren Küche mit großem Eifer gewerkelt und unter professioneller Anleitung Salat und Gemüse zubereitet, Spätzle gehobelt, Knödel gedreht, Rouladen gerollt… Nach getaner Arbeit genoss die Gruppe die Ergebnisse ihrer Arbeit bei einem gemeinsamen Abendessen.
Die leider traurige Verbindung unserer Regionen aufgrund der Geschichte des zweiten Weltkrieges durfte als Programmpunkt nicht fehlen. Nachdem die Schüler in Italien das ehemalige Durchgangslager Fossoli besichtigt hatten, von dem aus viele Italiener nach Flossenbürg deportiert worden waren, besuchte die Gruppe nun gemeinsam die Gedenkstätte des Konzentrationslagers.
In der Schule arbeiteten die Schüler hauptsächlich an ihrem gemeinsamen Projekt. Es entstand dabei ein kleiner Sprachkurs für Alltagssituationen im jeweiligen Gastland. Dieser Sprachkurs wurde fleißig angewendet und die Ergebnisse der bisherigen Arbeit wurden am Abschlussabend stolz den Eltern präsentiert.

↑ nach oben