Tage der Orientierung

Am Kepler-Gymnasium organisieren die Religionslehrkräfte sowohl in der 10. als auch in der 12. Jahrgangstufe Orientierungstage. Dieses freiwillige Angebot steht allen Schülern offen. Religionszugehörigkeit und Konfession spielen keine Rolle.
Inhaltlich gestaltet werden die Tage der Orientierung von einem Team aus Lehrkräften des Kepler-Gymnasiums, gegebenenfalls werden sie von pädagogischen Kräften des Bildungshauses Ensdorf unterstützt. Im Mittepunkt stehen Übungen und Gespräche zum Thema „Selbst- und Fremdwahrnehmung“. Ziel ist dabei die bewusste Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, aber auch die Förderung des Verständnisses für die Mitmenschen und deren bewusste Wahrnehmung. In der 12. Jahrgangsstufe wird weiterhin der persönliche Lebensweg jedes einzelnen Schülers in den Blick genommen und Perspektiven für das weitere Leben besprochen.
Die Orientierungstage finden im Bildungshaus Kloster Ensdorf statt. Der Ortswechsel von Weiden nach Ensdorf, verbunden mit einem gewissen Abstand von den Herausforderungen des schulischen Alltags, ermöglicht dabei eine neue Gesprächsatmosphäre. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass die gewonnenen Einsichten auch zu mehr gegenseitigem Verständnis im Schulalltag führen.
Ein Höhepunkt der Veranstaltung ist die „Kirche bei Nacht“. Dabei werden die Teilnehmer in der nur spärlich beleuchteten Ensdorfer Asamkirche dazu eingeladen, anhand einfacher symbolischer Handlungen, etwa indem sie für jemanden eine Kerze entzünden, auch ihre spirituellen Dimensionen zu entdecken.