Sanitätsgruppe

Kühler Kopf in heißen Situationen

Gerangel auf dem Schulhof, Stürze auf der Treppe oder Verletzungen beim Sport – typische Unfälle im Verlauf eines Schuljahres. Glücklicherweise handelt es sich bei den meisten Fällen um kleinere Blessuren, doch auch diese müssen fachgerecht versorgt werden. Und falls es doch einmal zu einem größeren Vorfall kommt, gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Maßnahmen einzuleiten.
In beiden Fällen können ausgebildete Schulsanitäter wertvolle Dienste leisten.
Am Kepler-Gymnasium ist für solche Situationen vorgesorgt. Unter der fachkundigen Leitung von Gerd Kincl vom Roten Kreuz wurden Schülerinnen und Schüler, zusammen mit ihrem Lehrer Ernst Herrmann, an fünf Samstagen auf in der Schule stattfindende Notfälle vorbereitet. Als Schulsanitäter sind sie nun zudem in der Lage, Schulfeste oder Sportveranstaltungen zu betreuen.

Ernst Herrmann

Die neuen Schulsanitäter mit ihrem Schulleiter.

Zwei Sanitäterinnen leisten Erste Hilfe.