Kamera läuft …

… seit dem Schuljahr 2015/16 in der Film-AG am Kepler-Gymnasium.

Regelmäßig treffen sich die Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 6 mit ihren Lehrern Lisa Keck und Björn Heilek, um Filme zu machen. Aus einer Idee wird ein Drehbuch oder Storyboard, das dann zum Film umgesetzt wird. Dann heißt es, Kamera auspacken, Stativ aufbauen, Lichtverhältnisse beurteilen und unter Umständen nachbelichten, Tonangel in Position bringen und: „(Film-)Klappe, Kamera läuft“.
Danach wird am eigenen Film-AG PC – Vielen Dank an Vantage Film! – geschnitten.
Mehrere kleine Filme sind so bereits entstanden: Als Stopp-Motion, Nahaufnahme und Interviews. Sogar kleine Erfolge durften schon gefeiert werden. Der Film „Louis Bauer, Multikopter und Drohnen“, der wie es der Titel verrät, von der von Louis Bauer entworfenen Version eines Multikopters als verbesserte Drohne handelt, wurde beim acatech Schülerwettbewerb „Technik Entdecker“ mit einem Preis ausgezeichnet. Der Film „ HKA – Human Killing Aggressor“ lief bei den 39. Filmtagen bayerischer Schulen in Gerbrunn, zu denen die Macher – also wir – auch für ein ganzes Wochenendes eingeladen wurden. Neben der Teilnahme an Workshops zur Verbesserung der Drehtechnik durften wir hier auch einen „echten Regisseur“ kennenlernen.
An den nächsten Produktionen wird gerade gearbeitet. Die Ideen gehen uns sicherlich nicht so schnell aus.

Alea Stöckl (7d), Joshua Martinez (8e), Lisa Keck

Beim Dreh

Filmbesprechung

Schnitt am Smartphone

Foto: T. Repper